Aus den Augen aus dem Sinn - Der Schweizer Fussabdruck im Ausland

Mittwoch 6. März 2019, 19:15–21:00

Referent:
Niklas Nierhoff (Co-Leiter Studie, BAFU)

PodiumsteilnehmerInnen:
Bastien Girod (Nationalrat Grüne Partei)
Patrick Hofstetter (Leiter Klima & Energie, WWF)
Rebecca Knoth (Wissenschaftliche Mitarbeiterin Umweltpolitik, economiesuisse)
Rosmarie Quadranti (BDP Nationalrätin)

Moderation:
Martin Läubli (Wissenschaftsredaktor, Tagesanzeiger)

Gemäss der neuen BAFU-Studie vom September 2018 Umwelt-Fussabdrücke der Schweiz übersteigt der Schweizer Umwelt-Fussabdruck die planetaren Belastungsgrenzen um ein Vielfaches. Mittlerweile entsteht der Hauptteil des Schweizerischen Umwelt-Fussabdrucks im Ausland. An dieser Veranstaltung präsentiert uns zuerst Niklas Nierhoff, Co-Leiter der Studie, die wichtigsten Resultate und Schlussfolgerungen. Danach diskutieren wir in der Podiumsdiskussion mit den Gästen darüber, wie die Konsument*innen ihren Ausland-Fussabdruck beeinflussen können und welche Verantwortung dem Schweizer Staat zukommt.

 

 

According to the recent study by the Swiss Federal Office of the Environment Environmental Footprints of Switzerland, the total environmental footprint of the Swiss exceeds the planetary boundaries by several magnitudes. Meanwhile, the impacts are mainly caused abroad. At this event, the co-editor of the study, Niklas Nierhoff, will outline the most important findings and implications. After that we will discuss, together with our guests, how the Swiss consumers can influence their footprint and what responsibilities arise for the Swiss state.