Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW)

Die ZHAW macht auf vielen Gebieten sichtbar Fortschritte. So ist als besonders positiv zu erachten, dass das Departement der Life Sciences für 2015/16 einen Nachhaltigkeitsbericht nach dem GRI G4 Standard erstellt (siehe 5.3). Zudem sind an der ZHAW mit einer zentralen Buchung der Flugreisen und einer vermehrten Installation von Kameras für Videokonferenzen bereits wichtige Grundsteine für ein Reduktionskonzept der Flugemissionen gelegt (siehe 5.4). Darauf gilt es nun aufzubauen.

5.1) Lehre und Forschung zu Wachstumskritik
Geringfügige Ansätze zur Diskussion von wachstumskritischen Theorien sind vorhanden. Zwar existieren Professuren zur Nachhaltigkeit und es werden alternative Wohlstandskonzepte in Vorlesungen thematisiert. Diese Ansätze werden sehr begrüsst, dennoch besteht grosses Entwicklungspotential in der tiefergehenden und expliziten Diskussion der Thematik, beispielsweise in der Etablierung spezifischer Vorlesungen in diesem Gebiet und der Schaffung einer Professur die sich mit diesem spezifischen Thema befasst.

5.2) Strategien zu nachhaltigen Geldanlagen
Die ZHAW trägt zur Etablierung der Thematik durch Studien und Bachelor-Arbeiten bei. Dies begrüsst die NHW sehr. Allerdings könnte sich die ZHAW nach aussen hin verstärkt für eine nachhaltige Anlagestrategie der Pensionskassen und anderer Akteure einsetzen, wie es beispielsweise die UZH mit ihrer Handlungsempfehlung tut.

5.3) Nachhaltigkeitsbericht (NHB)
Es sind Anstrengungen zur Erstellung eines NHB vorhanden. So befindet sich das Departement Life Sciences bereits in der Erstellung eines NHB nach GRI-Standard und das Departement Wirtschaft hat sich den Principles for Responsible Management Education (PRME) verpflichtet. Weiterhin existieren Forschungsarbeiten zum Nachhaltigkeitsreporting. Diese Anstrengungen werden als äusserst positiv erachtet. Nun müsste das Reporting auf mehrere Departemente und im besten Falle auf die gesamte ZHAW ausgeweitet werden.

5.4) Konzept zur Reduktion von Flugemissionen
Eine Strategie für internationale Kontakte ist vorhanden. Zudem gibt es eine zentrale Buchung der Flugreisen, was sehr begrüsst wird. Alternativen zu Flugreisen werden gefördert und es existiert Forschung, die zur Reduktion von Flugemissionen beitragen kann. Die Grundlagen sind vorhanden, jedoch fehlt es hier noch an einem ganzheitlichen Konzept mit Reduktionszielen und einem Massnahmenkatalog.

5.5) Nachhaltigkeit in der Lehre
Nachhaltigkeit ist vielfältig in der Lehre etabliert und integriert. Es ist eine hohe Diversität an Projekten zur Nachhaltigkeit in unterschiedlichen Departementen vorhanden. Dies wird als äusserst positiv betrachtet. Nach den Vorstellungen des VSS, des VSN und der NHW sollte Nachhaltigkeit jedoch kohärent in die Lehre aller Departemente und Institute eingebunden sein. So würden sich alle Studierenden mit dieser zentralen Problematik unserer Zeit auseinandersetzen.